Kalender von September 2018 anzeigen Oktober 2018 Kein Termin nach diesem Zeitpunkt vorhanden
 
Mo Di Mi Do Fr Sa So
24 25 26 27 28 29 30
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4
Termine ab heute:
Keine unmittelbaren Termine in dieser Zeit.
bgld.rfj.at » Blog » Textbeitrag

„Sandkasten-Manifest“ der Sozialistischen Jugend

21.09.2018, Beitrag in:
 
Permalink: http://bgld.rfj.at/texte/144_Sandkasten-Manifest_der_Sozialistischen_Jugend
 
Landesobmann Langhans
Landesobmann Langhans
o Schulplaner mit Aufruf zur Sachbeschädigung
o auch an 10-jährige Schüler verteilt


Eisenstadt, am 21. September 2018. Im Zuge einer Pressekonferenz erklärte der Landesobmann der Freiheitlichen Jugend Burgenland, Konstantin Langhans, das Problem mit den von der SJ vor Bildungseinrichtungen verteilten Schulplanern.

„Zum heurigen Schulbeginn verteilte die Sozialistische Jugend quer durch das Land Schulplaner, die sich als ‚Sandkasten-Manifest’ bezeichnen lassen können. Und passend zum Sandkasten, graben die Jungsozialisten – nämlich tief in der Kiste der linken Ideologie. Ein Lieblingsthema der SJ ist, laut eigener Aussage, Karl Marx. Kanzler und Vizekanzler müssen als Symbol für Faschismus herhalten“, zeigt sich Langhans schockiert.

„Ein Widerstand soll organisiert werden. Ein Widerstand, gegen eine demokratisch legitimierte Bundesregierung, die von fast 60% der Wahlberechtigten gewählt wurde und, wenn man den Umfragen glaubt, laufend an Zustimmung gewinnt. In diesem Schulplaner geben die Jungsozialisten Schülern eine Anleitung, was sie gegen Schwarz-Blau tun könnten. Hier werden sogar 10-Jährige aufgefordert, auf die Straße zu gehen und gegen die Bundesregierung zu demonstrieren. Und wenn man sieht, dass gleichzeitig für ein ANTIFA-Seminar geworben wird, dann kann ich mir schon vorstellen, wie diese Demonstrationen aussehen werden!“, so Langhans weiter.

Ebenso erkennt die Freiheitliche Jugend Burgenland in dem Schulplaner einen Aufruf zur Sachbeschädigung. „In dieser Anleitung wird der Leser dazu aufgefordert, Pickerl, welche online zu bestellen sind, überall anzubringen. Das ist in unseren Augen eine klare Aufforderung zur Sachbeschädigung!“, erklärt Langhans.

Auch findet sich in dem „Sandkasten-Manifest“ der Aufruf, in der Schule aktiv zu werden. „Ich glaube, dass sich ein Großteil der Politik darauf verständigt hat, dass parteipolitische Werbung an Schulen nichts verloren hat. Fachpolitische Bildung in der Schule soll die Schulpflichtigen zu mündigen Staatsbürgern und demokratiebewussten Jugendlichen erziehen. Und Demokratie bedeutet, auch andere Meinungen zu akzeptieren und zuzulassen. Ich bin mir sicher, dass auch Lehrer und Direktoren diese Meinung teilen. Somit kann es auch nicht in ihrem Interesse sein, dass vor Schulen solche Aufrufe verteilt werden. Auch Herr Zitz kann seine Verantwortung auch nicht an der Schulgarderobe abgeben!“, so Langhans abschließend.

Man werde rechtliche Konsequenzen prüfen lassen.

Links (1)

Landesobmann LanghansLandesobmann LanghansJPG/179KB
Information & Funktionen
Kalenderblatt Datum: 21. September 2018
Genre-Zuordnung
in:
Blog
Adresse des Beitrag Adresse des Beitrags
Beitrag kommentieren Beitrag kommentieren
Als eMail weiterleiten Als eMail weiterleiten

Zum Schutz vor Spam löse bitte die folgende kleine Rechenaufgabe:
Dieses Feature darf nur vom Inhaber der unter "Meine eMail-Adresse" angegebenen eMail-Adresse benutzt werden. Durch Benutzung des Features erklärst du, Inhaber der von dir dort angegebenen Adresse zu sein.
Du kannst stattdessen auch deine gewohnte eMail-Anwendung zum Versenden einer individuellen Empfehlung verwenden.
TrackBack: Austausch TrackBack-URL anfordern
 
Suchen im RFJ-Bgld-Blog
Informationen
Aktuelle Themen
Ring Freiheitlicher Jugend
Landesgruppe Burgenland
Ruster Straße 70b
7000 Eisenstadt / Österreich
Mail: rfj.burgenland@gmx.at