Kalender von April 2019 anzeigen Mai 2019 Kein Termin nach diesem Zeitpunkt vorhanden
 
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
Termine ab heute:
Keine unmittelbaren Termine in dieser Zeit.
bgld.rfj.at » Blog » Textbeitrag

Langhans: Richtungswahl am 26. Mai

13.05.2019, Beitrag in:
 
Permalink: http://bgld.rfj.at/texte/158_Langhans_Richtungswahl_am_26_Mai
 
ltw15interview.jpg
• EU-Wahl entscheidet über Zukunft der EU
• MEHR Österreich, WENIGER EU


„Die EU-Wahl am 26. Mai ist eine Richtungswahl, bei der wir zu entscheiden haben, wie es mit der Europäischen Union weitergehen soll. Wir Freiheitliche haben da eine ganz klare Vorstellung: wir sagen MEHR Österreich, WENIGER EU. Das ist unser Alleinstellungsmerkmal. Wir sind bei dieser Wahl die einzige Partei, die in rot-weiß-rot antritt. Wir sagen ganz klar: die EU soll sich auf die großen Themenbereiche, die auf europäischer Ebene geregelt werden müssen, konzentrieren, vor Allem auf den Schutz der Außengrenzen, den Handel und die Sicherheitspolitik. Die übrigen Kompetenzen sollen an die Mitgliedsstaaten zurückgegeben werden!“, so Landesobmann Konstantin Langhans, der auch selbst bei dieser EU-Wahl antritt.

Konstantin Langhans ist einer von vier burgenländischen Kandidaten auf der Liste der Freiheitlichen. Als Landesobmann der Freiheitlichen Jugend Burgenland ist es ihm ein besonderes Anliegen, den Jugendlichen die Positionen der FPÖ näherzubringen.

„Ich trete bei der EU-Wahl an, weil ich für ein Europa der souveränen Mitgliedsstaaten stehe. Wir sagen ganz klar Nein zu den ‚Vereinigten Staaten von Europa’. Österreichs Neutralität steht für uns an oberster Stelle!“, so Langhans.

„Die anderen Parteien, so hat man das Gefühl, sind hauptsächlich mit sich selbst beschäftigt. Der Spitzenkandidat der ÖVP, Othmar Karas, ist einer von jenen, die mehr Zentralisierung fordern. In diesem Zentralisierungs-Wahn stellt er sich auch oft gegen die Linie der Bundesregierung, die in Österreich momentan zeigt, wie eine positive Arbeit für die Bevölkerung aussehen kann. Wer die Arbeit dieser Regierung befürwortet, kann daher nur die FPÖ wählen“, sagt Langhans in Richtung ÖVP.

Langhans weiter: „Bei der Bundes-SPÖ hängt der Haussegen völlig schief. Da stellt sich der Herr Schieder hin und sagt, dass man mit der FPÖ nicht zusammenarbeiten kann. Das sei auch die offizielle Position der SPÖ, meint er. Der Herr Schieder sollte einmal zu uns ins Burgenland kommen und sich ansehen, wie gut die rot-blaue Zusammenarbeit hier läuft!“

Links (1)

ltw15interview.jpgltw15interview.jpgJPG/65KB
Information & Funktionen
Kalenderblatt Datum: 13. Mai 2019
Genre-Zuordnung
in:
Blog
Adresse des Beitrag Adresse des Beitrags
Beitrag kommentieren Beitrag kommentieren
Als eMail weiterleiten Als eMail weiterleiten
TrackBack: Austausch TrackBack-URL anfordern
 
Suchen im RFJ-Bgld-Blog
Informationen
Aktuelle Themen
Ring Freiheitlicher Jugend
Landesgruppe Burgenland
Ruster Straße 70b
7000 Eisenstadt / Österreich
Mail: rfj.burgenland@gmx.at