Kalender von Juli 2018 anzeigen August 2018 Kein Termin nach diesem Zeitpunkt vorhanden
 
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
Termine ab heute:
Keine unmittelbaren Termine in dieser Zeit.
bgld.rfj.at » Blog » Textbeitrag

Junge Europäische Allianz für Hoffnung

09.04.2014, Beitrag in:
 
Permalink: http://bgld.rfj.at/texte/33_Junge_Europische_Allianz_fr_Hoffnung
 
yeah.png
"Young European Alliance for Hope" - kurz YEAH - ist ein europaweites Bündnis für patriotische Jugendliche.

Das Ziel: Die Interessen der Jugend vertreten


Am Freitag, 04. April 2014, fand im Palais Palffy in Wien die Gründung der YEAH („Young European Alliance for Hope“) statt. Ziel dieser Organisation ist es, ein europaweites Bündnis für patriotische Jugendliche zu gründen.

Die Gründungsparteien sind der RFJ, die Vlaams Belang Jongeren aus Flandern, der Front National de la Jeunesse aus Frankreich und die Sverigedemokratisk Ungdom aus Schweden. Die jeweiligen Bundesobmänner nahmen an einer gemeinsamen Pressekonferenz teil und gründeten somit die erste Anlaufstelle für patriotische Jugendliche in Europa. Ebenfalls anwesend war der Generalsekretär der FPÖ und Spitzenkandidat für die EU-Wahlen, Harald Vilimsky.

Welche Anliegen verfolgt die YEAH?
Die Vertreter der YEAH haben sich als Ziel gesetzt, den Interessen ihrer Heimatländer und Völker mehr Gehör zu schenken. Es sei notwendig, hier endlich eine Veränderung herbeizuführen. „Wir sind für Europa, aber gegen die Europäische Union!“, betont Tom Van Grieken, Chef der Vlaams Belang Jugend. Gustav Kasselstrand, Obmann der Jungen Schwedendemokraten, betont, dass Masseneinwanderung und die Übergabe von Macht an Brüssel seinem Schweden viele Probleme gebracht hat. Für Udo Landbauer, den Obmann des RFJ, ist es besonders wichtig, etwas gegen die Jugendarbeitslosigkeit zu unternehmen. Man setze ein Zeichen gegen den zentralistischen Moloch der Europäischen Union.

Kommende EU-Wahl
Wer das politische Geschehen aufmerksam beobachtet weiß, dass patriotische Heimatparteien europaweit einen starken Aufschwung erleben. Nicht nur Julien Rochedy, Präsident des Jungen Front National, erhofft sich einen großen Zuwachs. Dem Front National wird nach den erfolgreichen Regionalwahlen auch ein enormer Erfolg bei den EU-Wahlen prophezeit. Die Freiheitliche Partei liegt in den Umfragen auf Platz 1. Aber auch die Schwedendemokraten und der Vlaams Belang können Zuwächse erwarten. Die niederländische Freiheitspartei von Geert Wilders hat aktuell 4 Sitze und hofft, weitere zu gewinnen. Eine gemeinsame Fraktion im Europaparlament ist geplant. „Die patriotischen Parteien werden nach dieser Wahl einen riesen Erfolg feiern.“, so Julien Rochedy.

Der RFJ Burgenland freut sich auf die europaweite Zusammenarbeit mit anderen Rechtsparteien. „Wir können alle gegenseitig voneinander profitieren.“, freut sich Landesobmann-Stellvertreter Konstantin Langhans. Auch Werner Wassicek, der Obmann des RFJ Burgenland, sagt der YEAH eine erfolgreiche Zeit voraus.


Das Video zur Gründung gibt es hier:

http://www.youtube.com/watch?v=eoenFyaRpcM&list=UURdEdkAlZetdf74bYaBRv3g&feature=share

Links (1)

yeah.pngyeah.pngPNG/422KB
Information & Funktionen
Kalenderblatt Datum: 9. April 2014
Genre-Zuordnung
in:
Blog
Adresse des Beitrag Adresse des Beitrags
Beitrag kommentieren Beitrag kommentieren
Als eMail weiterleiten Als eMail weiterleiten
TrackBack: Austausch TrackBack-URL anfordern
 
Suchen im RFJ-Bgld-Blog
Informationen
Aktuelle Themen
Ring Freiheitlicher Jugend
Landesgruppe Burgenland
Ruster Straße 70b
7000 Eisenstadt / Österreich
Mail: rfj.burgenland@gmx.at